Home
Praxisbedarf
Vergütungsformen
Phantom Stocks
Zuwachsmodell
Gesamtmodell
Literatur


Das Gesamtmodell sieht vor, dass dem Begünstigten nach Ablauf des Programms der gesamte Wert seiner Phantom Stocks ohne einen Abzug des Wertes seines Phantom Stocks-Paketes zu Beginn des Programms ausbezahlt wird. Der auszuzahlende Betrag kann hierbei höher, aber auch niedriger ausfallen als der ursprüngliche Gegenwert der fiktiven Anteile.

Innerhalb des Gesamtmodells sind verschiedene Gestaltungsformen möglich, was insbesondere die Frage der Mittelaufbringung betrifft. So kann die Zuteilung der Phantom Stocks einerseits als unentgeltliche Leistung des Arbeitgebers erfolgen. Die Zuteilung der Phantomaktien kann andererseits jedoch auch mit einer Eigenleistung des Arbeitnehmers - die Eigenleistung kann dabei sowohl in einer Geldzahlung als auch in Dienstleistungen oder einer Verfügung über den eigenen Gehaltsanspruch bestehen - verbunden werden.

Letztere Gestaltungsform würde es allerdings mit sich bringen, dass die Teilnahme am Phantomaktien-Programm auch zu einem Verlust beim beteiligten Arbeitnehmer führen kann. Eine derartige Verlustmöglichkeit ist durch eine Gestaltung des Phantom Stocks-Programms dahingehend auszuschließen, dass der Wert der Eigenleistung des Arbeitnehmers als Mindestbetrag für die Rückzahlung garantiert wird.

Top